Aktuelles

GEW Brandenburg: Auch die Versorgungsbezüge werden erhöht!


Bestandteil des Besoldungsanpassungsgesetzes 2017 sind auch Regelungen der Erhöhung der Versorgungsleistungen für Pensionärinnen und Pensionäre. Die Versorgungsleistungen werden wie folgt erhöht:

1. Die Versorgungsbezüge, die in festen Beträgen festgesetzt sind, werden ab

     - 1. Januar 2017 um 2,35 Prozent und
     - 1. Januar 2018 um 2,75 Prozent erhöht.

2. In den Jahren 2019 und 2020 werden Versorgungsbezüge entsprechend der Erhöhung der Entgelte
    im Ergebnis des Abschlusses der Tarifgemeinschaft der deutschen Länder zeit- und wirkungsgleich 
    übernommen.     Auch in diesen Jahren werden die Besoldungs- und Versorgungsbezüge jeweils um
    weitere 0,5 Prozentpunkte erhöht.

3. Der Attraktivitätszuschlag für die Jahre 2017 bis 2020 wird auch für Versorgungsempfängerinnen
    und Versorgungsempfänger gezahlt. Er beträgt 50 Prozent des Betrages für Beamtinnen und Beamte:

     - 2017: 400 Euro
     - 2018: 300 Euro
     - 2019: 200 Euro und
     - 2020: 100 Euro.

      Der Sonderzuschlag wird mit den Versorgungsleistungen im Monat November gezahlt.


zurück zur Übersicht