Aktuelles

GEW Brandenburg: Verhandlungen werden heute fortgesetzt! GEW erwartet schwierige Verhandlungen!


Heute findet die nächste Verhandlungsrunde über den TV Umbau und die Attraktivität des öffentlichen Dienstes zwischen den Gewerkschaften und der Landesregierung statt. Die GEW Brandenburg erwartet für den Schulbereich schwierige Verhandlungen. Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass bei den heutigen Verhandlungen gelingen muss, in den zentralen Schwerpunkten eine Einigung zu erzielen. Aus unserer Sicht muss dabei insbesondere in folgenden Schwerpunkten in den Verhandlungen eine Lösung angestrebt werden:

  1. Alle Lehrkräfte, insbesondere auch im Grundschulbereich, sind nach A 13 / E 13 zu vergüten.
  2. Vor dem ersten selbständigen Unterricht müssen Lehrkräfte mit Seiteneinstieg in einem mindestens 3-monatigen Grundkurs für die Tätigkeit in Schule vorbereitet werden. Ab Beginn dieser Qualifizierung müssen Lehrkräfte mit Seiteneinstieg unbefristete Verträge mit entsprechender Probezeit erhalten.
  3. Den Lehrkräften mit Seiteneinstieg müssen Möglichkeiten der berufsbegleitenden Qualifizierungen zum Erwerb der Laufbahnvoraussetzungen angeboten und diese Möglichkeiten müssen durch Abminderungsstunden unterstützt und abgesichert werden.

 

Newsletter -> als PDF downloaden!




zurück zur Übersicht