Aktuelles

Neufestlegung der Ausschlussfristen für Tarifbeschäftigte im Zusammenhang mit den Hebungen 2017


In gemeinsamer Absprache haben sich MBJS und MIK darauf verständigt, dass die bisher auf den 31. Januar 2018 festgelegte Frist für die sechsmonatige Ausschlussfrist im Rahmen des § 37 TV-L und deren Rechtsfolgen für die betroffenen Tarifbeschäftigten aufgrund der Ämterhebung infolge der Änderung des Brandenburgischen Besoldungsgesetzes im Sommer 2017 angepasst wird. Die Frist endet für die von dieser Regelung betroffenen angestellten Lehrkräften erst am 28. Februar 2018. Grund für die Neufestlegung der Frist ist der § 24 Abs. 1 Satz 2 TV-L. Die Regelung des TV-L bestimmt, dass die Zahlung des Entgeltes am letzten Tag des Monats August 2017 fällig wird und dies führt zu einer Neufestlegung der sechsmonatigen Ausschlussfrist.

Die betroffenen Kolleginnen und Kollegen haben somit etwas Zeit gewonnen.


zurück zur Übersicht