Aktuelles

Presseerklärung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Landesverband Brandenburg


Reformen und Kurskorrekturen in der Lehrerbildung statt Symbolpolitik!

Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Änderung des Lehrerbildungsgesetzes fordert die GEW Brandenburg die Regierungskoalition auf, die in der Vergangenheit beschlossenen Veränderungen in der Ausbildung von Lehrkräften kritisch zu reflektieren, deren Umsetzung zu bilanzieren und den tatsächlichen Anforderungen der schulischen Praxis anzupassen. Dies gilt für alle Phasen der Ausbildung und Qualifizierung der Lehrerinnen und Lehrer. Grundsätzlich ist aus der Sicht der GEW Brandenburg festzustellen, dass die Regierungskoalition in den Fragen der Ausbildung der Lehrkräfte vor dem Hintergrund des realen Einstellungsbedarfs und der dramatischen Situation am Lehrkräftearbeitsmarkt noch immer nicht bereit und der Lage ist, die notwendigen Schlussfolgerungen und Konsequenzen zu ziehen.

Weiterlesen ->  »Presseerklärung als PDF«  downloaden!




zurück zur Übersicht